Drittklässler auf dem Weg zu einer besseren Welt

Drittklaesser-sammeln-fuer-BrainfoodDen Satz von Mutter Teresa: „Wenn es nur einem Kind auf dieser Welt besser geht, dann ist es eine bessere Welt“ nahmen vier Drittklässler, der Luis, der Florian, der Moritz und der Leon aus der Grundschule in Blitzenreute wörtlich. Sie wollten auch etwas dazu beitragen, damit es ein paar Kindern auf der Welt ein wenig besser geht. Sie machten sich tapfer auf und zogen von Haus zu Haus, um für arme Kinder zu sammeln.

Ihre Mütter hatten ihnen von unserer Brainfood-Aktion erzählt, in der jedes Kind im Tausch gegen eine Tüte Junkfood aus China ein frisches Stück Obst bekommt und einen Bleistift von Faber-Castell.

Es kam die stolze Summe von € 54,53 zusammen, die ein edler Spender, der nicht genannt werden möchte, auf € 100,- aufrundete.

Dieser Schein wird in Kürze zusammen mit anderen Scheinchen aus meinem Eichhörnchen-Fonds (z.B. unsere Verzichte-Kasse: „… mal Spaghetti zuhause statt im Restaurant…“, „…mal ein paar Schuhe nicht gekauft…“, „… mal auf ein Eis verzichtet…“ usw, ) mit einem belgischen Salesianer-Pater, den wir bald besuchen mit nach Myanmar reisen und an Ort und Stelle in Äpfel, Mangos, Bananen, Birnen usw umgewandelt. Die Bleistifte sind bereits vor Ort.

Vielen Dank lieber Luis, lieber Florian, lieber Moritz , lieber Leon für eure tolle Idee! Es können nun 300 bis 400 Stück Obst gekauft werden.

Das sind 25 Cent pro Stück, viel Geld für eine Mutter, die als Tagelöhnerin oft nur 1 bis 2 US-Dollar verdient( nicht einmal 2 Euro!) Leider kostet eine krankmachende Tüte Junkfood nur 3-5 Cent!